Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Eigentlich wollte ich euch ausführlich über die Produkte der rock out LE von essence berichten, doch dann kam der Umzug und die Zeit zum Bloggen wurde knapp. So muss ich leider sagen, dass ihr die komplette LE wohl kaum mehr in den Geschäften findet, aber einzelne Sachen habe ich bereits reduziert gesehen, und so könntet ihr Glück haben und euch einige Sachen bei Gefallen auch noch vergünstigt kaufen Einige Eindrücke von der essence rock out LE Daher zeige ich euch doch noch einige Einblicke in die LE.

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Mein Gesamteindruck war eher gemischt. Besonders “rockig” fand ich die Produkte nicht, dennoch haben mich die Farben angesprochen, sodass ich das eine oder andere Produkt ausprobiert habe und euch einige Empfehlungen geben kann Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Die beiden Eyeliner sind ziemlich unterschiedlich. Der silberne “02 best rock” ist nun nichts aussergewöhnliches und besticht auch nicht durch eine besonders gute Qualität. Es gibt da so einen Grund, warum ich eher nicht zu den essence Eyelinern greife und zwar folgender:

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Diese unmöglichen Pinsel, die man immer noch zuschneiden muss, die nach einer kurzen Zeit bereits total zerfleddert sind und einen sauberen Auftrag völlig unmöglich machen. So auch bei diesem Eyeliner. Auch abgesehen vom Pinsel ist es eher schwer, mit dem Eyliner eine durchgehende Linie zu ziehen. Aber essence beweist mit dem anderen Eyeliner aus der LE, dass es auch anders geht und zwar mit dem pastell-lila “01 best pop”. Das sieht doch gleich viel besser aus! Ein Pinsel ohne abstehende Haare und die tolle Textur, mit der zwar nicht superdünne, aber durchgehende Linien möglich sind. Deckendes und nach dem Trocknen mattes pastelliges lila auf den Augen ist wirklich toll. Damit musste ich direkt ein AMU schminken Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Der Eyeliner schreit zwar total nach Frühling, aber er ist doch mal wirklich wunderschön und nicht so oft in der Drogerie anzutreffen.

Das andere von mir getestete Augenprodukt ist das Creme Eyeshadow in “03 best female”. Hier ist mein Eindruck ebenfalls positiv. Die Konsistenz ist angenehm und gut pigmentiert, er lässt sich gut auf dem Auge verteilen und schimmert total schön Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Einige Eindrücke von der essence rock out LEAußerdem war ich neugierig auf das Haarpuder. Ich hatte noch nie welches, daher war ich gespannt, wie sich das pastell-lila Puder “02 best female” auf meinen roten Haaren machen würde. Es ließ sich leicht auftragen und nach wenigen Minuten hatte ich ein pastelliges Dip Dye. Richtig deckend ist die Farbe zumindest auf meinen Haaren nicht, sodass ich eher ein pastell-rosa Dip Dye hatte, aber das stört mich nicht und auf blonden Haaren sieht man wahrscheinlich mehr. Allerdings macht das Puder die Haare sehr trocken und färbt ziemlich auf Kleidung ab. Für spezielle Anlässe finde ich es jedoch sehr schön.

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Was die Nagellacke angeht, war ich vor allem von lila “04 best female” sehr enttäuscht. Er deckt wirklich kaum, auch nicht nach mehreren Schichten. Selten so einen schlechten Nagellack in der Hand gehabt. Auch der schwarze “02 best hip-hop” ist nichts besonderes und die relativ lange Trockenzeit macht den Auftrag nicht sehr angenehm. Dafür ist der glow in the dark Topcoat “01 biggest fan” definitiv eine Empfehlung Einige Eindrücke von der essence rock out LE An sich ist der Nagellack durchsichtig und enthält einige von silber zu regenbogenfarben changierende Sternchen, die ziemlich gut auf den Nagel zu bekommen sind. Aber im Dunkeln und auch unter Schwarzlicht leuchtet er so richtig. Schone eine Schicht reicht zum leuchten aus und mit zwei sind die Nägel ein echter Blickfang (den die Kamera sich weigerte vernünftig einzufangen…). Unten seht ihr zwei Schichten über essie blanc. Eine klare Empfehlung.

Einige Eindrücke von der essence rock out LE

 

Und nun bin ich neugierig! Habt ihr euch was aus der LE gekauft? Wenn ihr auch etwas mit den Produkten geschminkt habt, lasst mi doch einen Link da Einige Eindrücke von der essence rock out LE

Die vorgestellten Produkte (bis auf den “01 best pop” Eyeliner) wurden mir kostenlos von cosnova zur Verfügung gestellt. Vielen Dank.

 

IMG_20141129_101918

Vom gehen und bleiben.

Ich gehe also weg aus der Stadt, in der ich die letzten 10 Jahre verbracht habe. Und es ist komisch. An sich fällt es mir nicht so schwer. Ich habe weder hier noch sonst wo eine BFF, die ich mich einmal die Woche spontan zum Kaffee und quatschen treffen will. Mein Freund kommt mit – das war mir wichtig. Aber...
IMG00013-20111028-0756

Bachelor mit Hindernissen

Wie ich schon berichtet habe, habe ich mein Bachelorstudium (Molekulare Biotechnologie) abgeschlossen und bin nun im Masterstudiengang. Wenn ich so zurückdenke, laufen einzelne Bilder vor meinem Auge. Schöne, aber auch schlimme. Denn so ein Bachelor ist nicht immer leicht… Ein Schwenk zurück. Nach dem Abi hörten alle Probleme auf und fingen erst richtig an. Welches Studium, wohin und wie bekomme ich...
DSC_0318

Austria Trip #2 – Berglisee und Staffaliweier

Endlich mache ich mit meiner Urlaubsserie  (hier geht es zu Teil I – Erste Eindrücke)  weiter (Funfact: es hat nur so lange gedauert, weil ich von der Fotoauswahl überfordert war). Heute nehme ich euch zu einem anstrengendem Aufstieg, der mit einem wunderschönen türkisen See belohnt wurde – es ging zum Berglisee! Das Tal Der zweite Urlaubstag begrüßte uns mit herrlichem...
10724818_745048682231487_1525281345_n

Einblicke 9+10/2014

Am liebsten würde ich diese zwei Monate ja unter den Teppich kehren. Mülleimer auf, September und Oktober rein, Mülleimer zu. Aus dem Fenster werfen. Oder verbrennen. Die beiden Monate waren nämlich ganz schön beschissen. Ich habe nicht gelebt. Ich habe existiert und so vor mich hinvegetiert. Ich habe nicht gemerkt, wenn es kälter wurde, wie die Sonne geschienen hat und...
emp2

Black is beautiful {EMP Outfit}

 Kleid, Leggings, Stiefel – EMP.de | Taillengürtel – H&M | Kette – Kleiderkreisel Heute zeige ich euch mal wieder ein Outfit. Es entstand in Kooperation mit EMP, einem meiner Lieblingsonlineshops. EMP und ich ist eine lange Geschichte. In meinen jungen Teeniejahren durfte ich mir nicht mal eben die ganzen bösen schwarzen Klamotten kaufen Als ich dann endlich 18 geworden bin und...

Neues Layout auf leerileopard.de

Wie ihr seht, habe ich meinem Blog ein neues Layout verpasst. Dieses einheitliche grau in grau hat mich total genervt und außerdem wollte ich schon lange ein responsive Layout haben. Nun nutze ich das Theme “Sugar and Spice”, welches ich an meinen Geschmack angepasst habe. Die Aufteilung ist ähnlich, wie meinem alten Layout. Nur der Header ist dazugekommen Ich hatte vorher...
austriatrip1

Austria Trip #1 – Erste Eindrücke

Ich habe endlich die Bilder aus unserem Österreich Urlaub sortiert und nun dürft ihr euch auf viele schöne Österreich Posts freuen. Im August ging es zusammen mit meinem Freund, seinem großen Bruder und dessen Frau für 8 Tage in das kleine Dörfchen Mathon. Mathon ist ein Teil von Ischgl, was bekannter sein dürfte und liegt wiederum in Tirol, unweit der...
cuteandcreepyoutfit2

In pastell durch Düsseldorf und asiatisches Nomm

Shirt: Kreepsville 666 | Rock: KK | Strumpfhose: Ebay | Chucks: Noname | Acessoires: Primark, Claires Schon vor längerer Zeit fuhren mein Freund und ich nach Düsseldorf mit einer vollen To-Do-Liste. In der Japanmeile leckeres Zeug einkaufen. Irgendwo asiatisch essen gehen, aber nicht Sushi (nicht, dass wir nicht oft genug Sushi essen könnten, aber was anderes asiatisches ist auch mal...
Seite 1 von 1912345...10...Letzte »