Einblicke 8/2014

Der letzte Monat ist unglaublich schnell an mir vorbeigeflogen und ich musste ernsthaft überlegen, was ich da so alles getan habe. Mein Leben meint ein wenig Achterbahn zu fahren und mich dezent zu überfordern. Kopf voller Sorgen und komische Ungewissheit im Bauch. Das Gute ist: ich war im Urlaub. Endlich mal seit Jahren. Auch wenn es nicht der Urlaub war, den ich mir eigentlich gewünscht habe (Strand, Meer und Sonne), so war es dennoch schön! Es ging nach Tirol in Österreich und war mein erster Berg– und Wanderurlaub.

einblicke08_1

Als Vorbereitung auf den Wanderurlaub waren wir hier im Ruhrgebiet wandern (Ja, hier gibt es auch durchaus Wälder und Wanderwege!) und auch wenn man woanders definitiv schöner wandern kann, war es eine nette Vorbereitung, weil ich mir ehrlich nicht sicher war, ob ich mit meiner absolut unvorhandener Kondition überhaupt die Berge hochkomme :D // Der Sommer blieb uns größtenteils verwehrt, dennoch grillten wir – auch bei nahendem Gewitter (wovor wir allerdings verschont blieben). Einen coolen lila Himmel gab es trotzdem.

einblicke08_2

Zur Feier des Geburtstages von meinem Freund bekam er einen Überraschungsbesuch im Sea Life, wo wir Haie, Rochen und andere Fische gesehen haben. Danach ging es zu einem unseren liebsten Sushi-Restaurants. Erst Fische gucken und danach Fische essen – größtenteils allerdings unterschiedliche.

einblicke08_8

Danach ging es auch schon nach Österreich. Dort hatten wir größtenteils tolles Wetter, während es daheim geregnet und gestürmt hat. Links im Tal haben wir gewohnt, mit Bergidylle-Ausblick. Den wunderschönen blauen See rechts haben wir bei unserer allerersten Tour erwandert – das war echt anstrengend, vollbeladen mit Grillzeug zum anschließenden Grillen und überhaupt nicht an die dünne Luft gewohnt, schön aus dem Tal bis kurz bis zur Baumgrenze hochkraxeln. (Und ihr seht ja links, wie hoch die Bäume stehen)

einblicke08_9

Bei dieser Tour ging es zuerst hoch zum Gipfelkreuz und danach runter zu dem schönen Stausee, wo wir auch das leckerste Essen des Urlaubs hatten.

einblicke08_11

Die Sonne schien nicht immer, zwischendurch war es auch düsig und – ich bin echt versucht zu sagen nebelig, aber in Wirklichkeit ist es eher wolkig! Wenn man nämlich so hoch läuft, sieht man oft flauschige Wolken unter sich langziehen ♥ Oder eben wenn man auf ~3000 m Höhe mit dem Sessellift fährt, dort gerade auf dem Weg in die Schweiz.

einblicke08_6

Was im Urlaub auch immer toll ist, ist es neue, regionale Sachen zu probieren. Neben der Radlerpalette durch die wir uns fleißig probiert haben, gab es viele leckere Limonaden. Und sehr viel mit Holunder – ich bin an sich nicht so der Fanta-Fan, aber Fanta Holunder ist super lecker. // Postkarten schreiben und Radler trinken, muss auch im Urlaub sein.

einblicke08_12

Gibt es wohl auch nur in Österreichs Dörfern: Anhalten müssen, weil Kühe die Straße blockieren. Oder mitten auf der Straßen stehen bleiben, damit ich aussteigen und eine Kuh streicheln kann. // An dem schönen See starteten wir unsere hochalpine Tour.

einblicke08_7

Die hochalpine Tour war auch etwas mit Klettern verbunden. Den „Weg“ rechts sind wir runtergelaufen. Oben hatte man eine schöne Sicht auf die Gletscher und für die Tierfotografin in mir saß eine Gruppe Gämsen :)

einblicke08_5

Den Abreisetag haben wir in Innsbruck verbracht, weil von dort auch unser Bus ging. Innsbruck ist gleichzeitig schön und hässlich, noble Damen und der letzte stinkende Penner leben dort irgendwie beieinander. Lustige Stadt. Zurück ging es mit einem Fernbus –  eine sehr bequeme und günstige Art zu reisen – vor allem über Nacht.

einblicke08_4

Zurück in Deutschland musste ich mich mit einigen Uniangelegenheiten rumschlagen, und nachdem das fertig war, gab es bunte Antikörpermuffins für meine Arbeitsgruppe – passend zu meinem Bachelorarbeitsthema. Und dann gab es noch das Bloggertreffen – dafür wurde auch der rote Glitzereyeliner wieder hervorgezaubert (it’s that time of the year again).

DSC_0129

Gekauft wurde nicht viel: zum einen Zubehör für meine Kamera: Regenschutzhülle, Funk-Fernauslöser und ein Polarisationsfilter (interessiert euch eine Review zu den Kamerasachen?) Zum einen die üblichen Verdächtigen: Nagellacke (der rechte ist neu im Sortiment) und ein Dotting Tool.

Und wie war euer August?

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch :)
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0share on Tumblr0Google+0Email to someone

6 Kommentare

  1. Toller Eintrag, habe deine Urlaubszeit in Tirol gern auf instagram verfolgt. Ich liebe Wandern so sehr und möchte auch gern mal nach Tirol. :) Tolle Bilder, echt.

    Der Eyeliner ist supersüß, zurzeit liebe ich Glitzer und Bunt als Eyeliner total. :) Mich würde eine Review zu den Kamerasachen interessieren!

    Liebe Grüße

  2. Also Kühe auf Straßen gibt es auch auf Corsica ;) Sehr niedlich, wie die absolut keinen Vertrag mit der Zeit haben^^

    Scheint echt ein toller Urlaub gewesen zu sein. Schöne Bilder!

  3. Die schönsten Dinge kommen meist unerwartet ! In diesem Falle steht euer Urlaub dem klassischen Strand, Sonne, Meer gar nichts nach ^-^

    Die Geburtstags-Überraschung für deinen Freund habe ich bereits über Twitter mitbekommen und fand es so süß <3

    Ich bin seit Schulzeiten nicht mehr Bergsteigen gewesen – und bin nicht sicher ob ich Form dafür bin x) ! – aber deine Bilder sind so schön :D

  4. oh, ein toller Eintrag. Ich war noch nie in den Bergen. :( So ein Eintrag weckt dann echt Sehnsucht. Und die Kühe auf der Straße sind ja mal der Hit. xD

  5. Soo viele tolle Bilder! *-* Muss toll dort gewesen sein!

  6. sehr schöne einblicke, ich muss wohl auch mal wieder in die berge fahren, wohne eher im „flachland“ österreichs ^^ um wegen kühen stehen bleiben bzw langsamer fahren zu müssen, finde ich allerdings eher witzig als nervig, aber vllt auch nur, weil das in meiner region nicht vorkommt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

x_x ^_^ O.o =) ;) :sad: :love: :hmm: :heart: :funny: :angry: :P :D :) :(