Einblicke 11+12 & Jahresrückblick 2014

Ich weiß noch genau, wie wir Silvester 2013 verbracht haben. Es war bis vor kurzem so, als wäre es erst wenige Wochen her. Und dann ist auch 2014 plötzlich am Ende und es kam Schlag auf Schlag. Umzug, Weihnachten, Silvester, und schon ist 2014 Geschichte. Die Zeit rannte dieses Jahr schneller denn je. Ich bin wohl jetzt eine von diesen schrecklichen Erwachsenen, die voll in all ihren Sorgen und Problemen stecken und gar nicht merken, wie die Zeit vergeht. Und plötzlich ist man alt.

Die letzten zwei Monate waren aber unglaublich. Turbulent. Neu. Wunderschön. Sie brachten mir endlich die Veränderung auf die ich die letzten Jahre gewartet habe. Mein Zuhause. Ende Oktober habe ich endgültig meine alte Uni und meinen Bachelorstudiengang verlassen. Mein Masterstudium fing für mich richtig an. Neue Menschen und Eindrücke. Und dann noch die nicht enden wollende Wohnungssuche. Und dann kam sie endlich – unsere Wohnung! Zum 1. Dezember sind wir in unser Zuhause gezogen. Wahrscheinlich können nur wenige nachempfinden, wie viel es mir bedeutet.

10533418_1501679933417036_575588411_n

10808805_689933967786525_927893358_n

Glückliches ich :)

Außerdem empfand ich eine unglaubliche Dankbarkeit für die Menschen in meinem Leben. Es ist so wunderschön, dass Menschen Stunden unterwegs sind, nur um mich/uns zu sehen. Wir fühlten uns hier keinen einzigen Tag einsam, und das, obwohl wir hier kaum jemanden kennen. Es gab so viele tolle Abende in den letzten zwei Monaten. Ein toller Geburtstags-Spieleabend in Bielefeld mit meinen Bachelorfreunden. Mein eigener Geburtstag war ebenfalls wunderschön. Unsere tollen Umzugshelfer, die mit den schweren Möbelstücken nur so hochgeflogen sind, sodass der Umzug sehr angenehm und reibungslos lief. Danach verbrachten wir einen wunderschönen feuchtfröhlichen Abend auf dem Weihnachtsmarkt und in einer sehr patriotischen Bochumer Kneipe. Meine lieben Bielefelder Freunde, die sich kurz nach dem Umzug auf den weiten Weg nach Aachen machten, weil mir der Weg nach Hannover zu weit war. Manche Menschen sind eben Schätze <3. Zwei Tage später war ich in Bielefeld und nahm feierlich mein Bachelorzeugnis in Empfang. Danach tranken wir einiges an feierlichem Gratissekt und feierten danach uns Bachelors – ein weiterer toller Abend. Der schöne Geburtstag von Ina muss hier ebenfalls erwähnt werden. An Heiligabend bekamen wir spontan ebenfalls einen Besuch von einem Freund und machten uns einen schönen Abend zu dritt. Und natürlich ein würdiger Jahresabschluss – unsere Silvesterparty war die erste Party in der neuen Wohnung und es war total gelungen – viel zu viel Essen, leckere Getränke, Feuerwerk und Spaß :)

DSC_1348k_
10802074_769459243091215_234131554336152111_n
 

Abschluss-Leeri und die beleuchtete Uni am Absolvententag

Natürlich waren wir ganz viel im Baumarkt und in Möbelläden unterwegs und haben ganz viele Möbel zusammengebaut. Unser Zuhause nimmt so langsam aber sicher Gestalt an. Es ist einfach so wunderbar. Auch in Aachen kenne ich mich immer besser aus und verlaufe mich nur noch manchmal. Manchmal verläuft man sich aber an ganz hübsche Orte :)

10852915_351479258358814_588706940_n
10817683_881722188535228_223293505_n

10818090_795904833815975_146034024_n
20141213_190622

Aachen Theater / Weihnachtsmarkt / Neben meinem Campus / Altstadt

10832135_1006928589324096_95123334_n
10784837_288419248013952_216804465_n

Mr. Brokkoli und ich auf dem Weg von Ikea zurück / Kritzelei

DSC_0370
10859938_1652902514936652_1980706078_n

DSC_0387
DSC_0291

Weihnachtsbaum / Deko  / Heiligabendnomm

DSC_0299

DSC_0366

DSC_0363

Silvester Tischfeuerwerke + Buffet (dazu gab es dann noch Raclette XD)

2014 war ein wenig wie ein Marathon, am Anfang des Jahres fingen irgendwie die Vorbereitungen an. Januar und Februar waren recht ruhige und etwas lernlastige Monate,wohingegen der Frühling echt toll war. Im März habe ich das erste Mal Aachen besucht, wo ich nun seit einem Monat wohne. Schon irgendwie unglaublich im Nachhinein. Auch sonst wurde viel unternommen – das war wirklich schön. Im Mai habe ich endlich meine Bachelor-Laborarbeit angefangen, die mich dann die nächsten 2,5 Monate beschäftigt hat, aber ziemlich viel Spaß gemacht hat. Das Rennen fing eben an. Im Sommer wurde natürlich viel draußen unternommen und dann ging es schon nach Tirol in unseren schönen Bergurlaub, was zwar etwas anderes aber dennoch schön war. Danach wurde noch ganz viel an der Bachelorarbeit geschrieben und gelernt. September und Oktober waren ein einziger Tiefpunkt. Zum Glück gelang es mir, mein Studium trotzdem noch in Regelstudienzeit abzuschließen, worauf ich sehr stolz bin. Das war auch der Wendepunkt, der mir ermöglicht hat, ein Masterstudium aufzunehmen, woraufhin eben der Umzug in eine eigene Wohnung kam und eine Art Neuanfang, der mich gerade unglaublich glücklich macht. Ich habe es geschafft!

Insofern war 2014 insgesamt ein positives Jahr. Ich habe meinen ersten Hochschulabschluss, einen tollen Urlaub und nun auch mein wundervolles Zuhause und einige tolle Menschen in meinem Leben. Ich bin glücklich wie schon lange nicht  mehr.

Und 2015 möchte ich dieses Glück behalten. Ich bin gerade zu glücklich, um mich viel aufzuregen. Ich lass einfach keine Menschen mehr an mir ran, die auch nur ein bisschen Negativität zu etwas haben, was mir wichtig ist – meine Wohnung, mein Studium, mein Freund und Freunde und einfach mein Leben. Ich möchte unsere Wohnung so richtig gemütlich und wunderschön machen, ich möchte weiterhin viele Gäste haben und auch die Umgebung hier noch besser erkunden. Ab und an möchte ich auch quer durch NRW fahren und liebe Leute besuchen :) Ich möchte die Jahreszeiten bewusster genießen, mich auf alles freuen und die Zeit nicht mehr unbewusst verstreichen lassen. Ich möchte es ruhiger angehen, mich nicht so sehr stressen zu lassen und eben einfach glücklich sein. Das wünsche ich mir für 2015, auf dass mir das gelingen wird!

Könnt ihr auch so eine positive Bilanz aus 2014 ziehen? Oder war euer 2014 eher doof? Macht ihr euch Vorsätze?

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch :)
Share on Facebook0Tweet about this on TwitterPin on Pinterest0share on Tumblr0Google+1Email to someone

5 Kommentare

  1. Was ein schönes Fazit, da wird man ja ganz sentimental! ;_;
    Aber ich hatte auch das Gefühl, dass 2014 nur so vorbei geflogen ist…
    Ich freu mich, dass du so glücklich bist! Halt dran fest! Finde es gut, dass du Menschen, die an dem Glück kratzen ausbremst! Das ist die richtige Einstellung!

    Wünsche dir noch mal ein frohes Neues!

  2. Ich hatte auch das Gefühl, das Jahr ging ratzefatz um. Schöner Jahresrückblick. Freut mich, dass 2014 für dich rückblickend gut war. Auf ein tolles 2015! :D

  3. Ein toller, persönlicher Rückblick – hat mich total berührt. Ich kann dein Glück über die Wohnung mit deinem Freund absolut nachvollziehen und hoffe, dass es bei mir irgendwann auch dazu kommen wird :) (aber erstmal brauche ich den Freund dazu, haha… dauert also noch ein Weilchen)
    Die Abschluss-Leeri gefällt mir übrigens besonders gut, so schön und strahlend :)

  4. Die Marienkäfer-Häppchen sind ja der Oberknaller! Total süß. :)

    Schön, dass dein Jahr 2014 so positiv war – und vor allem so positiv geendet hat. Ich hab für 2015 übrigens einen ganz ähnlichen Vorsatz: die Zeit bewusster genießen und sie nicht mehr so gnadenlos an mir vorbeirasen lassen. ^^

  5. Hallo Leeri,

    ich habe heute deinen Blog durch die „Blog-Kommentier“-Gruppe auf Facebook entdeckt!
    Er gefällt mir sehr & ich werde gleich mal Leser.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein frohes neues Jahr!
    Mögen all deine Wünsche und Träume in Erfüllung gehen ♥

    Liebste Grüße,
    Flo

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

x_x ^_^ O.o =) ;) :sad: :love: :hmm: :heart: :funny: :angry: :P :D :) :(